Logo SFT Swiss Institute of Feed Technology
 

KursNEWSZEHN NEUE EXPERTEN IN MISCHFUTTER-TECHNIK

5. November 2021by Isabelle Enz
https://www.sft-uzwil.ch/wp-content/uploads/2021/11/1508-38.jpg

Nach intensiven zehn Monaten Training haben 10 Experten für Mischfuttertechnik das Diplom der renommierten Schule für Futtermitteltechnik (SFT) erhalten.

Die Absolventen des 37. Diplomkurses in Mischfuttertechnik zusammen mit deren Instruktoren

 

Uzwil, 22. Oktober 2021 – Nach intensiven zehn Monaten Training haben 10 Experten für Mischfuttertechnik das Diplom der renommierten Schule für Futtermitteltechnik (SFT) erhalten.

 15 Teilnehmer, 14 Männer und 1 Frau, aus 10 Ländern haben am 37. Diplomkurs von Januar bis Oktober 2021 in englischer Sprache teilgenommen. 10 von ihnen erhielten das begehrte Diplom. In zehn intensiven Monaten vertieften die Studenten sowohl im Selbststudium als auch in der achtwöchigen Präsenzphase ihr Wissen über die Mischfutterherstellung. „Damit gehören sie nun zu den Experten auf Ihrem Gebiet und zu den fast 600 Absolventen, die den Diplomkurs seit 1979 abgeschlossen haben“, sagte Lothar Driller, Schulleiter der SFT.

 

Die Herausforderungen der Zukunft meistern

Die Bedeutung der Mischfutterindustrie nimmt in vielen Ländern aufgrund des steigenden Fleischkonsums zu. Um den Bedarf zu decken, bedarf es effizienter Technologien und Know-how für eine nachhaltige Tierfutterherstellung. Neben der steigenden Nachfrage nehmen auch die Anforderungen immer weiter zu: Steigende Rohstoffpreise, sich ändernde Präferenzen der Kunden, aber auch die Gewährleistung der Futtermittelsicherheit stellen Futtermüller vor immer neue Herausforderungen. Die Ausbildung an der SFT bietet dabei eine optimale Grundlage, um diese auch in der Zukunft zu meistern. In zehn Monaten Ausbildung wird ein breites Feld abgedeckt, von den Grundlagen der einzelnen Prozessschritte, Anlagenauslegung, Tierernährung, Futtermittelsicherheit bis hin zu neuen Sensortechniken als Grundlage für die Digitalisierung der Industrie. «Mit diesem Rüstzeug qualifizieren sich die Absolventen, Führungsaufgaben zu übernehmen und die Industrie erfolgreich weiter aufzubauen», hebt Lothar Driller hervor. Der Präsident der SFT (Marcel Scherrer), welcher aktuell in China stationiert ist gratulierte den Diplomanten per Video-Zuschaltung, da er bedingt durch die Reiserestriktionen Chinas (Covid-19) nicht persönlich an der Ehrung teilnehmen konnte.

 

Tierarzt aus Ecuador Klassenbester

Besondere Ehrung galt dem Klassenbesten des Jahrgangs bei der Diplomfeier. In diesem Kurs hat Mateo Rodriguez mit herausragenden Leistungen überzeugt. Der «Quereinsteiger» studierte Tiermedizin und kommt aus Ecuador. Mateo Rodriquez erzielte mit der Note 89% (5.45) eine sehr gute Leistung, für die er den bereits traditionsreichen Zinnteller überreicht bekam.

 

 

 

Lothar Driller Schulleiter der SFT (links)
Mateo Rodriquez (Mitte)
Marcel Natterer Leiter BA Value Nutriton (rechts)

 

Ermöglichung einer berufsbegleitenden Ausbildung

Ziel des Diplomkurses zum Mischfuttertechniker ist es, den Teilnehmern zu ermöglichen, die Ausbildung parallel zu ihren beruflichen Pflichten zu absolvieren. Aus diesem Grund beträgt die Präsenzzeit nur acht Wochen, normalerweise aufgeteilt in zwei Blöcke. Bedingt durch COVID-19 und den damit nur eingeschränkt möglichen Reisetätigkeiten entschied sich die SFT dieses Jahr, die beiden Intensivblöcke im Herbst zusammenzulegen. Vor dem achtwöchigen Unterrichtsblock in der Schweiz mussten die Kursteilnehmer selbständig Themen erarbeiten und Leistungsnachweise erbringen, wobei insgesamt 20 Themenbereiche bearbeitet wurden. Während des Intensivkurses legten die Studierenden insgesamt 13 schriftliche Prüfungen ab. Höhepunkt und Abschluss jedes einzelnen Blocks (dieses Jahr 2 x 4 Wochen ohne Unterbruch) bildeten die beiden mündlichen Prüfungen in den Kernthemen vor einem Expertenausschuss.

 

Praxis im Mittelpunkt

Die SFT fungiert als gemeinnütziger Verein und ist von der Vereinigung Schweizerischer Futtermittelfabrikanten (VSF) als Aus- und Weiterbildungsstätte anerkannt. Die SFT vermittelt Berufsleuten aus der Futtermittelindustrie und anverwandten Industrien praxisbezogenes Fachwissen zur Herstellung von Futtermitteln. Ein erfolgreicher Abschluss des Diplomkurses verschafft den Absolventen die Voraussetzung, sämtliche modernen Verfahrenstechnologien und Prozesse in einem Mischfutterwerk zu verstehen und in der Praxis sinnvoll effizient einzusetzen. Der internationale Technologiekonzern Bühler AG ist Partner der SFT. Bisher haben 593 Männer und Frauen aus 74 Ländern den Diplomkurs in Mischfuttertechnik absolviert.

Der nächste Diplomkurs in Mischfuttertechnik startet im Januar 2022 und findet in deutscher Sprache – wieder unter normalen Bedingungen – statt.

 

Medienkontakt

Lothar Driller
Schulleiter der Schule für Futtermitteltechnik
Postfach 51
CH-9240 Uzwil, Schweiz
Telefon: +41 71 955 39 00
E-Mail: info@sft-uzwil.ch